Statistiken
 
Katzen sind voll S
 
  Home
  Gästebuch
  Umfragen
  Forum
  linus2005 seite
  Meine Katzen
  Regenbogenbücke
  Katzennamen
  Katzenrassen
  Katzen videos
  Katzenbilder
  Katzenwitze
  Die Sinne einer Katze
  Leiser Schritt
  Geschlechtsreife
  Alter
  Katzenerziehung
  Körperbau der Katzen
  Ende
Katzen sind sooooo süüüüß
Alter
 
 

Wenn Mieze in die Jahre kommt!

Oft wird gesagt, Katzen hätten neun Leben. Das ist natürlich Quatsch, aber es stellt sich die Frage ob die Redensart sinngemäß stimmen könnte. Sind Katzen tatsächlich zäher als andere Lebewesen? Vielleicht ist der Irrglaube daraus entstanden, dass man immer wieder beobachtet, wie Katzen alle möglichen Unfälle, Quälereien und Schwierigkeiten überleben und trotzdem noch Lebenswillen zeigen. Neun war von jeher eine mysteriöse Zahl, und so kann man annehmen, dass sich der Aberglaube aus einer Aura von Geheimnis und Magie entwickelt hat, mit der Katzen immer umgeben waren. Generell kann man sagen, dass Wohnungskatzen ein längeres Leben beschieden ist als ihren frei lebenden Artgenossen. Das Seniorenalter einer Katze beginnt in etwa mit dem 12 Lebensjahr und naturgemäß können Katzen 15-20 Jahre alt werden. Anzumerken ist, dass die Futtermittelindustrie, den Beginn des Seniorenalter auf 7 Jahre zurückgestuft hat. Das mag daran liegen, dass die jahrelange Fütterung mit  handelsüblichen Futtersorten von minderwertiger Qualität dazu führt, dass bereits ab dem 7. Lebensjahr erste Störungen oder Krankheiten auftreten, die absurderweise als Alterserscheinungen bezeichnet werden.
Den bisherigen Altersrekord hält eine Tabbykatze Namens "Puss", die nachweislich 36 Jahre und einen Tag alt wurde. Nicht bestätigten Berichten zufolge hat eine Katze sogar das Alter von 43 Jahren erreicht! Doch ist dies zweifellos ein extremer Ausnahmefall. Unter den Rassekatzen sind Siamkatzen und Burmesen ausgesprochen langlebig. Viele andere, vor allem besonders hoch gezüchtete Rassekatzen haben dagegen eine deutlich kürzere Lebenserwartung als Mischlinge undefinierter Zusammensetzung. Der Grund dafür dürfte in der hohen Inzuchtrate dieser Edelkatzen zu suchen sein. Bei Katern wirkt sich eine Kastration als eine lebensverlängernde Maßnahme aus. Gleichgültig, ob mit oder ohne Auslauf, überleben Kastraten ihre intakten Artgenossen mit hoher Wahrscheinlichkeit um etliche Jahre.
Es ist nicht ganz einfach, ein Katzenleben mit den Lebensabschnitten eines Menschen zu vergleichen. Die übliche Multiplikation mit sieben Menschenjahren ist unbefriedigend. Eine am ehesten zutreffende Tabelle sieht wahrscheinlich so aus:
Katzen Menschen
 1 Jahr 16 Jahre
 2 Jahre 24 Jahre
 3 Jahre 28 Jahre
 4 Jahre 32 Jahre
 8 Jahre 48 Jahre
12 Jahre 64 Jahre
15 Jahre 76 Jahre
20 Jahre 96 Jahre
Uhr  
   
Katzen  
  Katzen sind die einzigen Tiere,
die dem Menschen zeigen,
das sie nicht unser besitz sind,
sondern unsere Freunde.

Denk daran!
 
Kalender  
   
Was man wissen muss^^  
  Katzen erreichen mühelos,
was uns Menschen versagt bleibt:
durchs Leben gehen, ohne Lärm zu machen.

Hunde kommen, wenn sie gerufen werden. Katzen nehmen
die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück.

Nur Katzenliebhaber kennen den Luxus von pelzigen, musikalischen
“Wärmflaschen” im Bett, die nie kalt werden.

Eine Katze läßt es zu, daß Du auf dem Bett liegst – am Rand.

Es ist schwierig mit Katzen das Bett zu teilen,
denn sie schlafen lieber auf, als neben einem.
 
Dein Kätzchen  
   
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden